Patenschaft für ein Mädchen in Haiti

Seit geraumer Zeit wurde in mehreren Klassen am Schulstandort Kirchberg immer wieder das Anliegen geäußert, eine Kinderpatenschaft zu übernehmen. Auch unsere Schülermitverantwortung (kurz „SMV“) sowie das Kirchberger Schulteam stehen hinter dieser Idee, die sich vor Kurzem verwirklichen ließ.

180 Euro, der Patenschaftsbetrag für ein halbes Jahr, konnte bereits an ora überwiesen werden. Durch diesen Betrag (30 Euro monatlich) wird unserem ora – Patenkind die Chance auf eine bessere Zukunft ermöglicht: der regelmäßige Besuch einer Schule, Ernährung, Kleidung und medizinische Versorgung werden dadurch gesichert.

 

Zwei Schüler der SMV haben diese großartige Neuigkeit bereits via Lautsprecher in der Schule verkündet und unser Patenkind kurz vorgestellt.
Für all diejenigen, die diese Durchsage nicht „live“ mithören konnten, liefern wir hiermit den „Redetext“.

 

„Gemeinsam verändern wir Kinderleben“ – so lautet der Leitgedanke der Hilfsorganisation ora international, die unsere Patenschaft betreut. Wichtig zu wissen ist, dass durch diese Patenschaft nicht nur dem einzelnen Kind geholfen wird, sondern natürlich auch seiner Familie und letztlich der gesamten Dorfgemeinschaft (z.B. durch den Bau einer Schule in Lougou,…).

Wir als Schule sind überzeugt davon, dass auch unsere Schüler davon profitieren. Denn sie lernen hierbei, dass auch sie einen kleinen, aber wichtigen Beitrag für eine bessere Zukunft leisten können.

Weitere Informationen zum Thema „Kinderpatenschaft“ findet man auf der Homepage von ora international oder dem ora – Blog.

 

Aus Respekt vor der Privatsphäre unseres Patenkindes wird hier auf eine Veröffentlichung eines Fotos verzichtet.

 

Text: B. Enzl; Ch. Lang

Foto: ora international

Kommentare geschlossen.